Restore fĂŒr CBM 8032
Suche
Index
FAQ
Kontakt
Zurück

Restore fĂŒr 8032



In vielen Basic Versionen ? auch auf Großcomputern ? gibt es einen Befehl, der es erlaubt,den Datenzeiger auf bestimmte Zeilennummern zu setzen. Bei den CBM-System ist lediglich das GesamtrĂŒcksetzen möglich. Ein kleines Programm hilft dem ab. Nach dem Eingeben (gleichgĂŒltig, ob als Basiceinleseprogramm oder als Label-Listing) können Sie das Programm Restore N mittels SYS 634 (oder der neuen Startadresse) starten. Sie könnnen es mit folgendem
Programm leicht testen.
10 DATA  ?MUELLER?,06121,450444
20 DATA  ?MEIER?,06131,1213
30 DATA ?SCHULZE?,0611,778899
500 INPUT?WELCHEN SATZ WOLLEN SIE LESEN?;S
510 RESTORE S*10
520 READ A$
530 IF A$=?END? GOTO 500
540 READ B$,C$
550 PRINT?TELEFONNUMMER?;A$;?/?;B$
560 GOTO 500
570 DATA ?END?

Der Befehl RESTORE behĂ€lt seine Funktion bei; Wenn allerdings nachfolgend ein arithmetischer Ausdruck steht, der die Zeilennummer angibt, so wird der Datenzeiger auf diese Zeilennummer zurĂŒckgesetzt. Gibt es diese Zeilennummer nicht, so erscheint keine Fehlermeldung , sondern der Datenzeiger wird auf die nĂ€chst höhere Zeilennummer gesetzt. Das Programm ist lediglich 76 Bytes lang und belegt ohnehin die im Normalfall ungebrauchten Speicherzellen des ersten Kassetten-
Puffers.Es lĂ€ĂŸt sich leicht in Anwenderprogramme, die diesen Befehl dringend nötig haben, integrieren. Ein Umschreiben auf CBM 3001/4001 oder VIC-20 ist leicht möglich.

Listing Scan


(Quelle : Computer Journal Mai/Juni 83)


 

Letzte Änderung: 2019-01-04 09:53:38
  Rubrik:  CBM PET
Rubriken-Übersicht
 1 Besucher online 

Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS!