Gummitasten Reparaturanleitung für C116
Suche
Index
FAQ
Kontakt
Zurück
 
Gummitasten Reparaturanleitung für C116

Grundsätzlich läßt sich diese Anleitung auf alle Gummitasten anwenden (Fernbedienungen usw.). Alles was dazu nötig ist, ist das Gummitasten-Reparatur Kit, z.B. erhältlich bei ELV (Best.Nr. 6833272, 29,95DM), oder bei Conrad, die können aber meistens nicht liefern. Zum "Verschließen" der Tastatur eine 1-2 mm dicke Kunststoffplatte (Conrad Modellbau).
Zuerst wird der kleine C116 aufgeschraubt, und die Gehäuseunterseite mit Rechnerplatine beseitegelegt. Die eigentliche Tastatur wird im Gehäuseoberteil gelassen, wir wollen ja die Klammern nicht kaputt brechen.Nun schneidet man mit einem scharfen Messer (Cutter-Messer) die grauen Pins, die aus der Tastaturplatine rausgucken, ab.
Danach läßt sich die Platte abnehmen und wir haben die Gummitasten frei zur Ansicht. Jetzt reinigen wir die Tasten gründlich mit Alkohol oder Spiritus, bloß KEIN Verdünner oder ähnliches ätzendes Zeug benutzen.
Es ist jetzt an der Zeit die Reparaturmasse anzurühren, so wie es in der mitgelieferten Anleitung steht (Inhalt der kleinen Gläschens, wo verschwindent wenig drin ist, in die große Dose schütten, gründlich umrühren). Diese wird nun gründlich und
gleichmäßig auf alle Tasten aufgepinselt, Ich würde empfehlen alle neu zu beschichten, da sie sonst in ein paar Jahren eh wieder hin sind. Das ganze muß jetzt 24Std. trocknen. Ist die Zeit um, testet man die Tastatur, indem die Platine draufgehalten wird, und alle Tasten angeschlagen werden.
 



Der Zusammenbau der Tastatur erfordet ein wenig Geschick, entwerder klebt man eine Kunststoffplatte hinter (würde ich empfehlen) oder sie wird mit Gewebeklebeband fixiert.
(Bild)
Wenn es die Kunststoffplatte sein soll, diese gibt es bei Conrad in der Modellbauabteilung, muß diese vorher zugeschnitten werden. Sie sollte den grauen Rand der Tastatur abdecken. Diesen Rand mit etwas Sandpapier aufrauhen. Bevor man die Tastaturplatine zum letzten mal anbringt wird auf jeden Kunststoffpin ein Tropfen Sekundenkleber (Gel, NICHT flüssig) aufgetragen. Aber aufpassen, daß es nicht zuviel ist, damit die Tasten nicht verkleben.  Jetzt die Platine draufdrücken. Danach den Rand mit Sekundenkleber bestreichen, auch hier gilt, nicht zuviel, sonst läuft noch was in die Tastatur.
Wenn jetzt die Kunststoffplatte draufgedrückt wird, ist der C116 wieder fit.

T. Kalbe 2001

 

Letzte Änderung: 2019-01-03 11:07:39
  Rubrik:  C16
Rubriken-Übersicht
 4 Besucher online 

Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS!